Ski_Logo-App
Skifreizeit vom 07.-15.März2019

Seefeld Gütersloh. "Wir haben noch nie so viel Schnee gesehen". 

"Die hohen Berge sind faszinierend" oder auch "Ich bin so stolz auf die Leistungen und Fortschritte unserer Schüler und Schülerinnen", sind nur einige Reaktionen und Aussagen der Teilnehmer der diesjährigen  Skifreizeit in Seefeld des FiLB´s aus Gütersloh.
7 Tage Spaß, Abenteuer und eine spannende Herausforderung erlebten 14 Teilnehmer, unter der Anleitung von 4 Lehrkräften der Förderschule der Berufspraxisstufe am FiLB aus Gütersloh, im Rahmen der 2. Skifreizeit im bekannten Ski-WM-Ort Seefeld. Kurvenfahrten, Gleiten und natürlich auch das Bremsen standen auf dem Lernprogramm. "Pizza und Pommes", klingt lecker, sind aber auch Begriffe aus dem Skisport die es zu erlernen galt, erklärt Kerstin K., Lehrerin am FiLB.

"Ein großes Ziel der Schule ist es, die Schüler in ihrer Selbstständigkeit und Selbstorganisation zu fördern. Die Skifreizeit bietet hierfür ein perfektes Übungsfeld, da die täglich wiederkehrenden Abläufe zu immer mehr Eigenständigkeit führen. Anfänglich große Hürden, wie etwa das Binden der doch sehr unbequemen Skischuhe, stellten am Ende kaum noch Probleme dar!"

Inklusion steht groß auf der Fahne. Die Schülerinnen und Schüler haben ihr Quartier in einem normalen Hotel bezogen, fuhren auf den normalen Pisten und nutzten selbstverständlich den Skilift.

Ein Foto-Rückblick auf eine wunderbare und erlebnisreiche Skifreizeit.

1ae6195c-af2b-4e42-b503-02b07acb4adb.JPG
3a3ccb62-6e27-49df-a804-5c6022c36f4a.JPG
3aa67897-4c53-446f-92da-2249effffb96.JPG
4c95faff-8e4d-4993-abf0-496b189e51ea.JPG
7ab4c725-a4dd-43f1-a27b-eac11af6a440.JPG
7be0395e-fdf6-49f0-876b-addf09ae2f60.JPG
8a926ef4-2940-4b00-97b7-330f08a78108.JPG
33a16c6a-4956-45a5-bbf4-ec290c15e2ea.JPG
40be617f-deee-4c1b-b63d-3f9b89a89364.JPG
74c9d938-a8d4-4c10-8907-25567e334d33.JPG
78cd2608-a05b-44af-9a64-e35ccf6190a3.JPG
83fde896-5de3-4e23-bb1e-9f4814ef1615.JPG
93eb136e-289f-455d-b147-4e4b24e7935d.JPG
173c5958-48e3-4987-b9be-7a15c26fa157.JPG
589f3dc8-1a9e-42e9-8bdd-62375b48e253.JPG
3286e2e8-2412-4fec-9d02-46932d93b628.JPG
890062fe-91aa-4088-be11-3f0da9e72740.JPG
93089305-d35c-4ba4-94b1-ef13e12d3db8.JPG
Gruppenfoto
Klicken zum Vergrößern
Klicken zum Vergrößern
Klicken zum Vergrößern
IMG_6364.JPG
IMG_6365.JPG
IMG_6367.JPG
Klicken zum Vergrößern
IMG_6371.JPG
Klicken zum Vergrößern
IMG_6383.JPG
IMG_6527.JPG
Klicken zum Vergrößern
IMG_6558.JPG
Klicken zum Vergrößern
Ski_Logo-App
b0e8ff56-6a90-4fb9-914b-8ba605e98569.JPG
bec8058f-c376-4830-8bcc-d78c11e525d0.JPG
cbd6f6c1-ba65-40b4-9793-ed0e0e55f932.JPG

Allgemeine Informationen zur Reise
Text

 


Link zur Ski-App

https://lineupr.com/skifreizeit/skifreizeit-schule-im-filb/

 


Infos zum Ort Seefeld und Hotel

Seefeld ist ein Ort in den Alpen des österreichischen Bundeslandes Tirol.
Er liegt auf einer Hochebene zwischen Wettersteingebirge und Karwendel und ist für seine Langlaufloipen bekannt. 

► Infos zur Seefeld/Tirol

Hotel

► 
Infos zum Hotel Alpenkönig

 


Skiregeln - FIS

DIE FIS PISTENREGELN

1. Rücksicht auf die anderen Skifahrer 
Jeder Skifahrer muss sich so verhalten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt. 

2. Beherrschung der Geschwindigkeit und der Fahrweise 
Jeder Skifahrer muss auf Sicht fahren. Er muss seine Geschwindigkeit und seine Fahrweise seinem Können und den Gelände-, Schnee- und Witterungsverhältnissen sowie der Verkehrsdichte anpassen. 

3. Wahl der Fahrspur 
Der von hinten kommende Skifahrer muss seine Fahrspur so wählen, dass er vor ihm fahrende Skifahrer nicht gefährdet 

4. Überholen 
Überholt werden darf von oben oder unten, von rechts oder links, aber immer nur mit einem Abstand, der dem überholten Skifahrer für alle seine Bewegungen genügend Raum lässt. 

5. Einfahren und Anfahren 
Jeder Skifahrer, der in eine Skiabfahrt einfahren oder nach einem Halt wieder anfahren will, muss sich nach oben und unten vergewissern, dass er dies ohne Gefahr für sich und andere tun kann. 

6. Anhalten 
Jeder Skifahrer muss es vermeiden, sich ohne Not an engen oder unübersichtlichen Stellen einer Abfahrt aufzuhalten. Ein gestürzter Skifahrer muss eine solche Stelle so schnell wie möglich freimachen. 

7. Aufstieg und Abfahrt 
Ein Skifahrer, der aufsteigt oder zu Fuß absteigt, muss den Rand der Abfahrt benutzen. 

8. Beachten der Zeichen 
Jeder Skifahrer muss die Markierung und die Signalisation beachten. 

9. Hilfeleistung 
Bei Unfällen ist jeder Skifahrer zur Hilfeleistung verpflichtet. 

10. Ausweispflicht 
Jeder Skifahrer, ob Zeuge oder Beteiligter, ob verantwortlich oder nicht, muss im Falle eines Unfalles seine Personalien angeben


Packliste

Gepäckliste 

  • festes, wasserdichtes
  • Schuhwerk
  • SportschuheHausschuheKleidung (Jacke, Hosen, Pullover, T-Shirts,
  • Socken)Unterwäsche
  •  SchlafanzugWäschesack-/beutel
  •  Skijacke, Skihose etc. 
  • Skiunterwäsche
  •  Handschuhe, Mütze,
  • Schal warme Skisocken Skibrille / Sonnenbrille Handtücher,
  • Badetuch Waschzeug,  
  • Zahnbürste-, pasta 
  • Taschentücher Hygieneartikel persönliche Medikamente,
  • Reiseapotheke 
  • Sonnenschutzmittel  
  • Spiele 
  • Tischtennisschläger,
  • -bälle Rucksack  
  • Trinkflasche Brotdose für den Pistenproviant Taschenlampe 
  • Adapter, Ladegerät
  •  Personalausweis/Kinderausweis/ Schülerausweis /
  • Behindertenausweis Krankenversicherungskarte bzw. Auslandskrankenschein Impfpass (Kopie) Taschengeld ca. €_______

 Sonstiges:Brustbeutel oder Portemonnaie